Holla Bildungsangebote für Mädchen und Frauen

Feministische Mädchenarbeit ist ein Kerngeschäft von Holla. Seit mehr als 20 Jahren engagieren wir uns kontinuierlich und beharrlich in diesem Bereich, hauptsächlich in Form von Wen-Do-Kursen (Selbstverteidigung und Selbstbehauptung), aber auch in der Weiterbildung. Unsere wichtigsten Arbeitsgrundsätze sind Empowerment und Partizipation. 2001 wurden wir für Mädchenarbeit und Empowerment von Mädchen und Frauen von den Regierungen beider Basel mit dem Chancengleichheitspreis «das heisse Eisen» ausgezeichnet.

Von 2001 bis 2006 hat Holla in Kooperation mit der Fachhochschule Nordwestschweiz den Nachdiplomkurs (NDK) feministische Mädchenarbeit «Mädchen-Wege sind Frauen-Wege» angeboten. Der von Holla konzipierte und geleitete Jahreskurs wurde viermal durchgeführt. Dabei ist ein Netzwerk von rund 40 neuen Fachfrauen im Bereich «feministische Mädchenarbeit» in der ganzen Deutschweiz entstanden. Jetzt wird der Kurs nicht mehr angeboten. Hochschulreformen und gesellschaftliche Entwicklungen weisen deutlich in Richtung Genderkurse. So hat die Fachhochschule Mädchenarbeit und Jungenpädagogik in einen einzigen Genderkurs zusammengeführt.

Selbstverständlich arbeitet Holla weiterhin mit Wen-Do-Kursen an der Basis mit Mädchen und jungen Frauen.